06.03.2019

NFV Kreis Osnabrück Land baut Betreuer- und Beobachterwesen weiter aus

Autor / Quelle: Anita Lennartz

Gute Resonanz auf Lehrgang

Wallenhorst-Lechtingen. „40 gut ausgebildete Betreuer und Beobachter!“ – So das erfreuliche Resultat des Kreisschiedsrichterausschusses zum Betreuer- und Beobachterlehrgang, der im Februar im Clubheim der Sportfreunde Lechtingen stattfand. Viele aktive und ehemalige Schiedsrichter waren gekommen, um sich über die Anforderungen und Möglichkeiten bei einer Betreuung und einer Beobachtung vertraut zu machen.

Der Kreisschiedsrichterausschuss Osnabrück-Land um die kommissarischen Obleute Corinna Heft und Tim Gutendorf hat sich das Ziel gesteckt, in Zukunft mehr in den Bereichen Anwärterbetreuung und Beobachtung von Talenten und erfahrenen Schiedsrichtern zu investieren. Insbesondere das Thema der Betreuung von Anwärtern steht dabei im Vordergrund. Die neuen Betreuer werden in Zukunft neue Schiedsrichter bei ihren ersten Spielen begleiten und ihnen mit Rat und Tat sowie auch mal mit aufmunternden Worten zur Seite stehen. Erste Erfahrungen und Tests in der Vergangenheit haben gezeigt, dass so deutlich mehr SR-Anwärter langfristig als Schiedsrichter gehalten werden können.

Gleichzeitig gilt es, vermehrt ein Leistungsbild der aktiven Schiedsrichter zu gewinnen, um diese über individuelles Coaching weiter zu fördern sowie Talente frühzeitig zu erkennen und für mögliche Aufstiege in den Bezirk zu qualifizieren.

Alle Teilnehmer des Lehrgangs waren sich einig, dass sie diese Aufgabe in Zukunft – neben den eigenen Spielleitungen – sehr gerne wahrnehmen werden.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.09.2019