20.01.2019

Schiedsrichter sind „Fels in der Brandung“

Autor / Quelle: Anita Lennartz

Ehrung langjähriger Schiedsrichter im NFV Kreis Osnabrück-Land

Bramsche. Im Hotel Idingshof standen jetzt die Schiedsrichter im Mittelpunkt: mit einer Frühstückseinladung bedankte sich der Kreis-Schiedsrichterausschuss bei 18 Schiedsrichtern für ihr langjähriges freiwilliges Engagement. Natürlich gab es auch Urkunden, Ehrennadeln und Trophäen für 25, 40 und 50 Jahre Ehrenamt.

Die kommissarische Vorsitzende des Ausschusses Corinna Heft begrüßte die Anwesenden und auch unseren Kreisvorsitzenden Bernd Kettmann. „Herzlich willkommen auch Eure Begleitungen, es ist wichtig, dass Familie und Freunde hinter diesem Ehrenamt stehen, sonst funktioniert es nicht“, so Heft. „Es ist rauer geworden auf dem Platz“ und diese Wahrnehmung unseres Kreisvorsitzenden teilten die Anwesenden. Er freue, sich, dass nach nach drei Jahren wieder eine Ehrungsveranstaltung stattfinde. „Vielleicht sollten wir darüber nachdenken, diese in jedem Jahr durchzuführen“, schlug Kettmann in Richtung Schiedsrichterausschuss vor. „Euer Engagement, Euer Stehen „wie ein Fels in der Brandung“ wollen wir in diesem Tage zu dieser Stunde einmal in den Fokus heben, um Danke zu sagen!“ Mit diesen Worten leitetet der langjährige Ausschussvorsitzende Ingo Dependahl die eigentliche Ehrung ein, die er dann gemeinsam mit Corinna Heft und Tim Gutendorf als zweiten kommissarischen Vorsitzenden vornahm. Eine Glastrophäe, Urkunde und die silberne Ehrennadel des NFV für ihre 25-jährige Tätigkeit nahmen Johannes Ebler (SV Fortuna Eggermühlen), Hubert Gottbrath (TuS Eintracht Rulle), Andre Lahrmann (SC Rieste), Ralf Manthey (SC Rieste), Andreas Schmidt (TuS Eintracht Rulle), Heinrich Stricker (SG Voltlage) und Stefan Taiber (SV Quitt Ankum) entgegen. Gleiches gab es auch für 40 Jahre als Schiedsrichter, allerdings bekamen Norbert Fuest (VfL Kloster Oesede), Norbert Kalitschke (SV Hesepe-Sögeln), Silvio Mrohs (SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte), Georg Pohlkamp (SV DJK Schlichthorst), Ingo Timmermeister (TSV Westerhausen-Föckinghausen) und Gerd Heinrich Trimpe (TuS Berge) die goldene Ehrennadel angeheftet. „Für eine 50-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als aktiver Schiedsrichter muss sich der Verband noch etwas einfallen lassen“, schmunzelte Corinna Heft und überreichte Karl-Heinz Schürmann vom SV Bad Rothenfelde aber auch eine Glastrophäe und ein NFV-Handtuch. „Wir hoffen, dass wir Dich bei der Ehrung für 60 Jahre mit einer entsprechenden Nadel ehren können“, entließ sie Schürmann mit den Wünschen für ein weiteres aktives Tun als Schiedsrichter. Einige Schiedsrichter waren bei der Ehrung leider verhindert, Oliver Böse (25 Jahre, FC Talge), Detlef Häberle (25 Jahre, SV Schwagstorf), Kurt Rietenbach (25 Jahre, SF Schledehausen) und Siegfried Marten (40 Jahre, SuS Vehrte) erhalten die Auszeichnung aber selbstverständlich im Nachhinein.

Fotos von der Schiedsrichterehrung gibt es hier.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 23.08.2019