04.10.2019

Von Schlichthorst nach Barcelona

Autor / Quelle: Anita Lennartz

Matthias Pöttker ist „Fußballheld“ im NFV Kreis Osnabrück-Land

Merzen-Schlichthorst. Überraschender Besuch im Vereinsheim des SV DJK Schlichthorst: Der Vorsitzende des NFV Kreis Osnabrück-Land Bernd Kettmann schaute gemeinsam mit seiner Vorstandskollegin Anita Lennartz vorbei, im Gepäck eine Urkunde für den neuen Fußballhelden Matthias Pöttker – der mit dieser Nachricht überrascht wurde.

Eigentlich war geplant, die Ehrung im Rahmen des Heimspiels des Zweiten Mannschaften gegen Quitt Ankum III vorzunehmen. Aufgrund der Wetterlage wurde das Spiel abgesagt, die „Eingeweihten“ des Vereins beraumten deshalb kurzfristig eine Spielerbesprechung im Vereinsheim an. Zu dieser kamen dann auch Kettmann und Lennartz. „Meist bringen wir ja etwas Gutes mit“, ließ der Kreisvorsitzende den Grund des Besuchs langsam erahnen.

Er berichtete von der DFB Aktion „Junges Ehrenamt“ und der Möglichkeit, dass die Vereine im Kreis engagierte ehrenamtlich Aktive im Altern von 18 bis 30 Jahren für diese Aktion melden könnten. Sieben Meldungen gab es in diesem Jahr, eine davon vom SV DJK Schlichthorst. Und die überzeugte: Matthias Pöttker ist 24 Jahre alt, seit 15 Jahren im Verein aktiv. Als Spielertrainer steht er bei der Zweiten Mannschaft im Tor, als Jugendtrainer war er auch schon aktiv. Wenn es beim Thekendienst knapp wird, springt er ein, bei Arbeitseinsätzen auf dem Sportgelände ist er dabei und auch als Schiedsrichter bei Jugendspielen hilft er aus. Bei dieser Aufzählung war dem einen oder anderen schon längst klar, wer hier wohl geehrt werden sollte. Als dann der Name „Matthias Pöttker“ fiel, war der Geehrte sichtlich überrascht. Unter Applaus der Anwesenden allerdings, die waren sich alle einig, dass Pöttker die Ehrung mehr als verdient hatte. „Jetzt ist nur noch die Frage, ob Du im Mai 2020 auch Zeit hast, die Bildungsreise nach Barcelona anzutreten“, wandte sich Kettmann schmunzelnd an den neuen Fußballhelden. „Das kriege ich hin“, war dieser sich sicher und nach dem offiziellen Ehrungsfoto wurde dann im Vereinsheim der gemütliche Teil eingeläutet, bei dem die Schlichthorster „ihren Fußballhelden“ feierten.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.10.2019